//
10
September 2019
Bremerhaven | Matthäi Trimodalbau

Hafentunnel Bremerhaven (Cherbourger Tunnel)

Technische Inhalte:

115.000  m³ Bodenabtrag für BE-Flächen, Lagerung im Baufeld
35.000  m³ Sand liefern und einbauen BE-Flächen/Auslagerungsflächen
30.000  m² Profilierung von Torfflächen
10.000  m³ Moorabkammerung liefern und einbauen
6.500  m² Aufbruch/Entsorgung Verkehrsflächen
300.000  m³ Boden aus Baugrube bis 16 m Tiefe ausheben (trocken)
5.500  m³ Boden unter Wasser unter Hilfsbrücke ausheben bis 16 m Tiefe
22.500  m² Arbeitsebenen in Baugrube herstellen/zurückbauen
27.500  m² Planum herstellen
22.500  m² Kiesfilter herstellen 20 cm dick
8.500  m Drainagen herstellen
255.000  m³ Boden in Landschaftsbauwerke einbauen (ggf. kalken)
40.000  m³ Lagernden Boden auf Tunneldeckel einbauen


Bauzeit:

August 2015 - voraussichtlich Mitte 2020

Auftraggerber:
ARGE Züblin/Hochtief/Züblin Spezialtiefbau

 

Technische Inhalte - Straßenbau:

    Leistungen im Tunnelbauwerk
1.750  m Liefern und einbauen von Schlitzrinnen
110  Stk. Liefern und einbauen von Schächten/Hebeanlagen
1.750  m Liefern und einbauen einer Sohldrainage
22.000  m² Liefern und einbauen von Frostschutzmaterial
22.000  m² Liefern und einbauen - ungebundene Tragschichten
22.000  m² Liefern und einbauen - Asphaltflächen
     
    Leistungen oberhalb des Tunnels
2.250  m Kanalbau und Hausanschlüsse
1.500  m² Begleitender Straßenbau zum Kanalbau
2.750  m³ Erdbau für Endzustand Grabensystem Bredenmoor
7.500  m² Rückbau ungebundene BE-Flächen und Baustraßen
32.500  m² Rückbau asphaltierte BE-Flächen und Baustraßen

Die Ausführung erfolgte in einer ARGE mit Matthäi Bremervörde.

Bauzeit:

August 2019 - voraussichtlich Mitte 2020

Auftraggerber:
ARGE Züblin/Hochtief/Züblin Spezialtiefbau

//
31
Juli 2019
Varel | Matthäi Trimodalbau

DB-Strecke Oldenburg - Wilhelmshaven, Bauabschnitt PFA 4.1 Varel - Sande

Technische Inhalte:

17.500  m Gleisrückbau
2.150  m Mittelverbau
330.000  m³ Mischzement bis 11 m Tiefe (S+S)
51.500  m³ Bodenabtrag
365.000  m² Geogitter/Vlies
130.000  m³ Tragschichten
8.000  m Entwässerung
10.200  m Kabeltröge
43.000  t Schottereinbau
17.500  m Gleisneubau
235.000  m² Baustraßen/Plätze
1  Stk. Stahlbrücke Spannweite 35 m (2-gleisig)


Baustand:

per 31.07.2019: 85% Fertigstellung

Bauzeit:
16.08.2016 - 30.11.2020

Auftraggeber:
Deutsche Bahn AG

//
31
Juli 2019
Sande | Matthäi Trimodalbau

DB-Strecke Oldenburg - Wilhelmshaven, Bauabschnitt PFA 5 Sande - Wilhelmshaven

Technische Inhalte:

1.650  m Gleisrückbau
13  Stk. Weichen zurückbauen
700   m³ Bodenabtrag
3.200  m² Geogitter/Vlies
1.300  m³ Tragschichten
140  m Entwässerung
2.650  t Schottereinbau
500  m Gleisneubau
4  Stk. Weichen 
1  Wo gesamter Umbau am Bahnhof Wilhelmshaven an Ostern 2020
25.000  m² Baustraßen/Plätze
2  Stk. Aus- und Einbau denkmalgeschützter Fußgängerbrücken inkl. Neubau der Fundamente
1  Stk. Herstellung Start- und Zielschacht Düker mit Bohrpfahlwand und 14 m Tiefe
2  Stk. Pressungen DN 600 à 60 m
1  Stk. Technische Ausstattung der Schächte

 
Baustand:
per 21.07.2019: 20 % Fertigstellung

Bauzeit
01.10.2018 - 31.12.2020

Auftraggeber
Deutsche Bahn AG

//
31
Juli 2019
Sande | Matthäi Trimodalbau

DB-Strecke Oldenburg - Wilhelmshaven, Bauabschnitt PFA 4.2 Bahnhof Sande

Technische Inhalte:

10.000  m Rückbau von Gleisen
28  Stk. Rückbau von Weichen
90.000  m³ Mischzement bis 9 m Tiefe (S+S)
18.500  m³ Bodenabtrag
168.500  m² Geogitter/Vlies
38.000  m³ Tragschichten
4.700  m Entwässerung
9.000  m Kabeltröge
26.500  t Schottereinbau
9.000  m Gleisneubau
32  Stk. Neubau von Weichen
20.000  m² Baustraßen/Plätze
50  m Fußgängerunterführung
1.500  m² LSW
1.500  m³ Bodensanierung mit Wabenrohren

Baustand:
per 31.07.2019: 10 % Fertigstellung

Bauzeit:
22.01.2019 - 31.12.2021

Auftraggerber:
Deutsche Bahn AG

//
12
Juni 2019
Kutenholz | Matthäi Trimodalbau

Oberbauertüchtigung Bremerhaven-Buxtehude, Streckenabschnitt Kutenholz-Bargstedt zw. Bahn-km 47,604 und 55,854

Hauptleistungen:

2.197 m Gleiserneuerung
2.250 m Bettungsreinigung
1.380 m PSS einbauen
1 St Weiche erneuern
1 St Weiche aus- und einbauen
3.420 to PSS liefern
1 St Weiche liefern 
4.560 m Schiene liefern
3.372 St Betonschwellen liefern
2.640 to Schotter liefern
1 St BÜ-Befestigung Gleistragplatte
1 St BÜ-Befestigung Bitumen
375 m Tiefenentwässerung einbauen

 

Anmerkungen:

Die Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH (evb) beabsichtigten an der Eisenbahnstrecke Bremerhaven – Buxtehude den Streckenabschnitt Kutenholz - Bargstedt zwischen Bahn-km 47,604 und Bahn-km 55,854 zu ertüchtigen. In dem Umbauabschnitt der evb-Strecke Bremerhaven - Buxtehude von zwischen Bahn-km 47,604 und Bahn-km 55,854 bestand der vorhandene Oberbau im Wesentlichen aus Schienen S49 auf Betonschwellen in Schotterbettung. Die geplante Baumaßnahme im eingleisigen treckenabschnitt bestand hauptsächlich in der Durchführung von Gleisumbauarbeiten, Bettungserneuerung und Planumsverbesserung im Fließbandverfahren sowie der Erneuerung von einer Weiche. Auf 375 m war eine Tiefenentwässerung herzustellen.Im Zuge des Gleisumbaus auf insgesamt 2.254 m Länge in mehreren Einzelabschnitten war zusätzlich eine 20 cm starke PSS-Schicht mit einzubauen. Beim Umbau war die Schotterbettung zu reinigen (20 cm stark unter Schwelle). Im Vorfeld der Baumaßnahme war der vorhandene erdverlegte Kabelkanal auszubauen und die Kabel zu sichern. Im Zusammenhang waren 2 BÜ-Befestigungen wieder herzustellen (1 St. in Bitu, 1 St. in Gleistragplatten) und 3 Durchlässe zu ertüchtigen. 

Bausumme:
1.615.361,00 €
Bauzeit:
29.09.2016 bis 18.10.2016
Auftraggeber:
Eisenbahnen und Verkehrsbetriebe Elbe-Weser GmbH

//
01
Dezember 2018
Hannover | Matthäi Trimodalbau

Gleisanlage BHT Glocksee

Hauptleistungen:

285 Gleis mit Schotter eingedeckt
620 Rillenschienengleis ausgebaut
10

St

Gleisentwässerungskästen ausgebaut
300

Boden ausgehoben
855

Planum hergestellt
2.864

Feinplanum hergestellt
293

Schottertragschicht eingebaut
6

St

Entwässerungsrohre 1- und 2-gleisig eingebaut
618

m

Rillenschienengleis verlegt
1.203

m

Kabelrohre verlegt

Anmerkungen:

Die geplante Maßnahme umfasste die Gleis- und Tiefbauarbeiten der Bauphase 4-5 des 3. Bauabschnitts der Betriebshoferneuerung Glocksee Ohe der Üstra in Hannover im Stadtteil Calenberger Neustadt. Foldende Leistungen waren BEstandteil dieser Ausschreibung:

- Demontage der alten Gleisanlage
- Lieferung und Einbau von Rillenweichenharfen bestehend aus 6 Weichen auf neuer Betonplatte/- balken
- Lieferungen und Montage von ca. 410 m Rillenschienengleis mit Stopfdamm auf bestehender Tragschicht
- Gleisentwässerung
- ca. 1000 m² Eindeckung mit altbrauchbarem Großpflaster
- ca. 1800 m² Eindeckung mit Verbundpflaster
- Verkehrssicherung
- Lieferung und Montage der Weichenantriebs- und Steuerungstechnik

Bausumme:
727.471,23 €
Bauzeit:
Juni 2018 bis Dezember 2018
Auftraggeber:
Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH

//
05
November 2018
Diepholz-Sulingen | Matthäi Trimodalbau

2. Abschnitt Brückenzug Diepholz-Sulingen

Ersatz zweier Eisenbahnüberführungen zwischen Diepholz und Sulingen auf 15 km Strecke.

 

Gleisrückbau und Demontage  150 m
Abbruch von 2 Bauwerken  450 m³
Baugrubenaushub  1.800 m³
Unterbau/Bodenaustausch für Verschubbahnen/Druchlass herstellen  200 m³
Einschub von 2 Bauwerken (Matthäi Magdeburg)
Herstellung von Grundleitungen und Sickerwäden  200 m²
Baugrubenverfüllung von 3 Bauwerken  2.100 m³
Gleisneuau incl. PSS, Grundschotter Stopfe und Schweißen  150 m 

 

Sperrpausenzeit: 110h von Mittwoch, 31.10.2018 um 15 Uhr bis Montag, 05.11.2018 um 5 Uhr

Alle Leistungen, außer dem Verschub, wurden in Eigenleistung von Matthäi Trimodalbau erledigt.

 

//
29
Oktober 2018
Diepholz-Sulingen | Matthäi Trimodalbau

1. Abschnitt Brückenzug Diepholz-Sulingen

 
Die Baumaßnahme wurde zusammen mit Matthäi Magdeburg ausgeführt.
 
Ersatz von zwei Eisenbahnüberführungen und einem Durchlassbauwerk zwischen Diepholz und Sulingen auf 15 km Strecke.
 
150  m Gleisrückbau und Demontage
550  m³ Abbruch von drei Bauwerken
2.100  m³ Baugrubenaushub
250  m³ Unterbau/Bodenaustausch für Verschubbahnen/Durchlass herstellen
    Einschub von zwei Bauwerken und einem Fertigteildurchlass (Matthäi Magdeburg)
125  m² Herstellung von Grundleitungen und Sickerwänden
2.500  m³ Baugrubenverfüllung von drei Bauwerken
150  m Gleisneubau inkl. PPS, Grundschotter stopfen und schweißen

Sperrpausenzeit: 110 h von Mittwoch, 24.10.2018 um 15 Uhr bis Montag, 29.10.2018 um 5 Uhr
Alle Leistungen, außer dem Verschub/Durchlasseinbau, wurden in Eigenleistung von Matthäi Trimodalbau erledigt. Gleichzeitig Neuaufbau einer Gleisanlage in Seelow (bei Berlin) auf ca. 50 m Länge im Rahmen eines Bauwerksersatzes von Matthäi Freienhufen.

 

//
24
September 2018
Stangriede | Matthäi Trimodalbau

Gleiserneuerung Abzweig Stangriede

Hauptleistungen:

140 Großpflaster aufgebrochen
1.560 Gleiseindeckung aufgebrochen
536 m Rillenschienengleis ausgebaut
20 St Gleisentwässerungskästen ausgebaut
3 St Schlammfangschächte ausgebaut
5 St Entwässerungsrohre 2-gleisig eingebaut
500 m Rillenschienengleis eingebaut
5 Kabelgräben und Kabelschächte ausgehoben
2 m Kabelschutzrohr verlegt
1 St Entsorgungskonzept erstellen

 

Anmerkungen:

Die Maßnahme umfasst die Erneuerung des im Knotenpunkt Engebosteler Damm/ Haltenhoffstraße/ Bodenstraße liegenden doppelten Abzweiges (nur Kreuz ohne Weichen), sowie die Erneuerung der abzweigenden eingedeckten Rillschienengleisanlage erfolgt aus Oberbeton und Gußasphalt. Außerdem wurden vorgenommen:
- Schienenentwässerung
- Arbeiten an der Betriebstechnik
- Arbeiten an der Fahrleitung

Bausumme:
276.600,76 €
Bauzeit:
18.05.2018 bis 24.09.2018
Auftraggeber:
Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH

//
29
Mai 2018
Oldenburg - Wilhelmshaven | Matthäi Trimodalbau

Dammertüchtigung Hahn-Lehnden

In einer Powerbaustelle über Pfingsten hat Matthäi Trimodalbau eine Dammertüchtigung auf der Strecke Oldenburg - Wilhelmshaven durchgeführt.
 
96  h Bauzeit
100  m Gleisrückbau und -neubau
3.500  m³ Dammabtrag
3.500  m³ Drainageschicht und Dammaufbau
2.000  m² Vlies einbauen
2.500  m² Geogitter einbauen

 

fetching more results, please wait